Mittwoch, 2. Mai 2007

Sarahs Weide von Friedrich Recknagel und Maja Dusikova

Das Bilderbuch beschreibt , wie Sarah immer gerne an einer bestimmte Weide spielt und sich aufhält. Eines Tages beobachtet sie wie Männer ein Kreuz auf die Weide sprühen. Nachts wird sie dann vom Baumgeist der Weide besucht (einziger Wermutstropfen für mich; er sieht ein wenig aus wie man sich die typischen Nachtgespenster vorstellt). Als sie am nächsten Tag zu dem Baum geht, wurde dieser gefällt. Ihr Vater nimmt das trauernde Mädchen und setzt mit ihr einen Steckling, als dieser anfängt zu treiben weiß Sarah, das der Geist ein neues zu Hause hat.

Das Buch ist fürs Kindergartenalter gedacht, ich finde es wunderschön, weil dieThematik einer Freundschaft zwischen Kind und Baum eher selten aufgegriffen wird. Auch wenn es sehr traurig ist, dass die Weide gefällt wird, erlebt Sarah, dass es nicht das Ende sein mus, sondern dass der Baum und auch der innewohnende Geist weiterleben kann, wenn sie sich darum kümmert. Die schönen, liebevoll gestalteten Bilder tun ein übriges.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Ich würde dir gerne...
Ich würde dir gerne den "Liebster Blog"-Award...
carmelinchen - 3. Mai, 10:03
Frühling
Der Frühling ist eingezogen, die Weiden blühen,...
elfenzauber - 26. Mrz, 23:22
Lange ist her...
.... dass ich hier gebloggt habe un momentan trage...
elfenzauber - 21. Mrz, 21:34
Meine Große kommt...
Meine Große kommt nach den Ferien ja zur Schule,...
elfenzauber - 9. Jul, 22:36
Das pagan-parenting...
Das pagan-parenting Wanderpaket war schon vor einiger...
elfenzauber - 8. Jul, 18:15

moonphase

Suche

 

Status

Online seit 4050 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Mai, 10:03

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Allgemeines
Backe, backe, Kuchen
Basteleien
Buchtipps
Fingerspiele und Co
Geschichten, Gedichte...
im haus
Jahreskreisfeste
Kindermund
Rituale
Sprüche und Gebete
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren