im haus

Sonntag, 12. April 2009

...


Im Moment sieht unser Küchentisch so aus, der reinste Urwald :), hinteh stehen mehrere Weidenzweige im Wasser, auf das sie Wurzeln und vorne in den Schälchen ist Weizen, den die Kinder im Kindergarten ausgesäht haben. das waren, dann noch jeweils ein Häschen bei und was sie an Eiern gefizt haben.



auf unserer Fensterbank keimt und wächst ganz viel, ich hoffe ih habe überhaußt genug Platz für alles. Und wenn nicht mache ich eben einen Kübekgarten denn meine Terasse ist fast ebenso groß wie der Garten selbst :)
Da wachsen momentan Petersilie, Basilikum, Schnittlauch, Majoran, Zitronenmelisse, Zitronengras, Thymian, Lavendel, Tomaten, Zierkürbisse, eine Sonnenblume, Bechermalven, Kamille, Ringelblumen und Glockenreben.



Un eine Feuerschale habe ich uns gegönnt, ie wir sofort einweihen mussten. Die Kinder fanden es toll:)
@ Sianna , die habe ich bei ebay gekauft, such einfach mal unter Feuerschale, da findest viele schöne:))

Freitag, 26. Dezember 2008

...

Unser diesjähriger Elementekranz sah so aus:

Die Kerzen habe ich aus Bienenwachsplatten selber gemacht, dabei das jeweilige Element, zu welchem die Kerze zugeordnet werden sollte visualisiert.
Ich hatte auch schoneinen Karnz mit Kerzen in den vier Elementefarben, aber mir gefällt es so besser.


Diese Wurzel hat schon viele Umzüge mitgemacht, sie ist bei mir schon seit Teenietagen und ich nutze sie immeer wieder gerne zu Dekozwecken, dies Jahr stand sie auf dem Küchentisch, die Kerzen darauf hat mein Sohn gedreht.
Meine Tochter hat auch Kerzen gamcht und hren eigenen Kranz geschmückt, allerdings durfte ich davon kein Bild machen.



Und dies ist der 'Kalender' der Kinder. Die Idee dazu hatte ich schon vor zwei Jahren und seitdem besuchen uns nachts in der Adventszeit die Engel und Elfen und legen jedem Kind eine Kleinigkeit unter den Topf.
Das ist für die beiden immer wieder spannend und für mich recht einfach, weil ich nicht zwei komplette Kalender zu Dezemberbeginn fertig haben muss :)

Dass wir dem Julfest immer näher kommen sehen wir nicht an den schwindenden Päckchen des Kalenders, sonderm am schwindenden Licht der Kerzen

Montag, 14. April 2008

Jahreszeitentisch Frühjahr 08

Unser Jahreszeitentisch sieht im Moment so aus:

jahreszeitentischfruehjahr08a

der untere Teil ein bischen näher betrachtet:

Jahreszeitentischfruehjahr08b

und eine meiner Blumenfeen, die den Frühling und Sommer über am Ast hängen:

jahreszeitentischfruehjahr08c

Meine Tochter gestaltet sich immer mal wieder einen eigenen Platz:

jahreszeitentischchandra

Donnerstag, 24. Januar 2008

Lichterkranz

Ich wollte dann doch noch mal unseren Lichterkranz aus der Vorjulzeit zeigen :)
Die Kerzen haben wir diesmal aus Bienenwachsplatten selber gemacht,
Während der Herstellung habe ich das jeweilige Element zu dem die Kerze zugeordnet werden sollte visualisiert.
Ich mag den Geruch von Bienenwachskerzen total gerne und die sonnengelbe Farbe verbinde ich mit der Sonne,
deren Wiedergeburt wir zu Jul ja feiern :)

lichterkranz

zu den Lichtsonntagen setzen wir drei uns nachmittags, wenn es schon langsam dunkel wird, gemütlich zusammen, es gibt die ersten selbstgebackenen Plätzchen, wir singen Lieder und vor allem lese ich Geschichten aus dem Buch 'Winterlicht' und erzähle auch ein bischen.
Das findet alles im kleinen Rahmen statt, da die Kinder mit gerade 2 Jahren und 4 Jahren irgendwann unruhig werden, aber sie
freuten sich schon immer darauf und gerade die Große fragte immer wieder wann wir den die nächste Kerze am Kranz anzünden, denn dies war jedesmal ein besonderer Augenblick für sie.

Freitag, 11. Januar 2008

Das Licht schwindet

Im Waldorfkindergarten habe ich den Marienweg kennengelernt, der dort in der Advenstzeit aufgebaut wird. Es werden 24 Teelichter aufgestellt und die Marienfigur der Krippe wandert jeden Tag ein Licht weiter, eine Kerze mehr wird angezündet.
Diese Idee fand ich schön, allerdings habe ich das genz abgewandelt, denn in der Vorjulzeit wir ja der Tag jedes mal etwas Kürzer, das Licht schwindet mehr bis wir am Wintersonnenwnedtag die längste Nacht des Jahres haben.
Und dieses schwinden des Lichtes haben wir dann nachempfunden, indem wir am 1. Dezember alle 22 Kerzen angezündet haben, morgens zum Frühstück und abends zum Abendessen.
lichterweg1
Bevor wir gegessen haben wurde die erste Kerze feierlich gelöscht,
denn der Tag war nun vorbei, es war schon dunkel. Und am nächsten Morgen wurde diese Kerze nicht mehr angezündet, so dass jeden Tag eine Kerze weniger brannte. In der ersten Tage konnten wir noch gut ohne zusätzliches Licht essen, denn die Kerzen erleuchteten die ganze Küche. doch zum Schluss mussten wir Licht anmachen, die letzten Kerzen waren nicht hell genug.
lichterweg2
So konnten die Kinder fühlbar das Schwinden des Lichtes erleben und wir hatten zusätzlich eine Art Kalender anhand dessen sie sehen konnten wie viele Tage es noch dauern würde bis zum Wintersonnenwendfest.

Sonntag, 13. Mai 2007

...

Ich habe inzwischen ja überall verteilt kleine Ecken, in denen ich Fundstücke, Trommelsteine, Muscheln, Kerzen oder ähnliches dekoriere, so dass wir fast überall im Haus Punkte haben, an denen die Augen ein wenig verweilen können.
Meine Tochter hat auf unserem Sofa auch eine kleine Ecke gemacht mit ihren Schätzen
dekochan
Daran merke ich, wie sehr die Kinder durch nachahmen lernen und aufnehmen, was wir ihnen vorleben.
Zum 4. Geburtstag wünscht sich dieses Kind einen 'Kuschelbaum', sonst nichts :))
Aber dafür habe ich auch schon eine Idee.

Jahreszeitentisch

In der Antroposophie gibt es die Tradition des Jahreszeitentisches, etwas was ich sehr schön finde, ich mag auch die kleinen Püppchen :)
Das habe ich schon als meine Tochter noch ganz klein war übernommen und dekoriere immer wieder neu eine Kleine Ecke. Jetzt im Frühjahr sah es so aus:
jahreszeitentischfruehj07

jahreszeitenfuehjahr07

Die Figuren mach ich möglichst selber, da habe ich Spaß dran und so haben wir einen anderen Bezug dazu, als wenn ich sie kaufe.

Samstag, 24. März 2007

Ostarastrauß

Unser Ostarastrauß sieht dies Jahr so aus:
strauch1
Einige der Eier haben wir im letzten Jahr mit kleingeschnipseltem Transparentpapier und Kleister beklebt, die anderen dies jahr mit Fingerfarbe bemalt.
Es hängen dort auch einige Bienchen, aber leider kann ich die mit meiner Kamera nicht vernünftig fotografieren, so dass ihr auf ein Bild verzichten müsst.
Hier noch einmal etwas näher:
strauch

Altar

ich habe im Schlafzimmer auf meiner Kommode meinen Altar, dort liegen/ stehen immer Steine, Kerzen, Figuren, was so meinem Gefühl nach dort hin soll.
Die Kinder finden das natürlich total spannend und wollen da immer mit spielen, aber das möchte ich nicht so gerne und da meine Tochter wesentlich mehr Steine hat (eine Geburtstagsgeschenk ihrer Patin) und auch immer alles mögliche einsammelt und mitnimmt regte ich sie dazu an, diese doche selber mal hinzulegen und für sich einen Altar zu bauen.
So sah das dann nach den ersten Versuchen aus:
altar
Inzwischen ist dort wieder einige Male umgeräumt, abgeräumt und gespielt worden, aber ich fand das so klasse :)

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Ich würde dir gerne...
Ich würde dir gerne den "Liebster Blog"-Award...
carmelinchen - 3. Mai, 10:03
Frühling
Der Frühling ist eingezogen, die Weiden blühen,...
elfenzauber - 26. Mrz, 23:22
Lange ist her...
.... dass ich hier gebloggt habe un momentan trage...
elfenzauber - 21. Mrz, 21:34
Meine Große kommt...
Meine Große kommt nach den Ferien ja zur Schule,...
elfenzauber - 9. Jul, 22:36
Das pagan-parenting...
Das pagan-parenting Wanderpaket war schon vor einiger...
elfenzauber - 8. Jul, 18:15

moonphase

Suche

 

Status

Online seit 3746 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 3. Mai, 10:03

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Allgemeines
Backe, backe, Kuchen
Basteleien
Buchtipps
Fingerspiele und Co
Geschichten, Gedichte...
im haus
Jahreskreisfeste
Kindermund
Rituale
Sprüche und Gebete
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren